Synthetische Duft- und Farbstoffe: Nicht mit uns!

Wir verwenden für unsere Produkte ausschließlich natürliche Duftstoffe und 100% reine ätherische Öle.
Synthetische Duftstoffe sind zwar viel billiger, können aber mitunter gefährlich sein.

Die meisten enthalten Moschusverbindungen, die Krebs auslösen und/oder die Leber schädigen können. Sie werden über die Haut aufgenommen und lagern sich im Fettgewebe und in der Muttermilch ab. Moschusverbindungen müssen nicht extra deklariert werden, hier verbergen sich viele Gifte hinter den „Geheimnissen“ der Parfums. Künstliche Farbstoffe wiederum sollen den KonsumentInnen meist Wirkung suggerieren. Besonders gefährlich wird es, wenn so genanntes Anilin, ein aromatisches Amin frei wird. (Farbstoffe verbergen sich hinter bestimmten CI-Nummern, z.B. CI 17200). Aber Achtung, auch natürliche Farbstoffe haben CINummern, also auf Volldeklaration achten!) Weitere Inhaltsstoffe, die Sie – Ihrer Gesundheit zuliebe – meiden sollten, sind synthetische Tenside, wie sie in industriellen Seifen, Wasch- oder Geschirrspülmittel vorkommen, synthetische Konservierungsmittel wie Parabene und Mineralöle, die sich hinter den Namen Paraffin, Vaseline oder Ceresin verbergen.

Quellennachweis und weitere Informationen:
„Einkaufsratgeber Naturkosmetik“ von GLOBAL 2000

„INCI Index“ von Walter Leven „A consumers dictionary of Cosmetic Ingredients“ von Ruth Winter M.S.

„Kosmetik-Lexikon“ Frank Burczyk / Dr. Aggy Gianni

Österreichisches Lebensmittelrecht, „Naturkosmetikerlass“ vom 22.7.2002